Kategorie-Archiv: Kino News

Der weiße Hai Stream

Die kennen Sie: Klassische 80er Jahre Filme , die nie ein Remake erlebt haben

Das Remake ist heute ein Standard in Hollywood , da immer mehr Filmemacher nehmen alte Filme aus den letzten Jahrzehnten , Modernisierungen sie und verkaufen sie an eine neue Generation von Kinogängern . In den vergangenen Jahren haben diese Remakes rund um populäre Filme aus den 1970er und 80er Jahren als Regisseure haben Filme wie Carrie und Dirty Dancing aktualisiert zentriert. Zwar ist dies ein guter Weg, um diese Filme zu jüngeren Publikum vorstellen und Funken ein wenig Nostalgie im älteren Fans , Neubildung ein Film ein Nachteil für den Film -Franchise und verursachen eine Gegenreaktion von einigen Mitgliedern der Zielgruppe .

BTTFObwohl Remakes von Action-Filmen und solche, die auf Comic-Bücher und Comics sind ein Hit für viele Zuschauer , Dramen und Comedy- Runderneuerungen fallen oft flach und nicht leben bis zu den Erwartungen der Zielgruppen. Zum Beispiel die 2014 -Update von RoboCop , die laut Film To Go ist vollständig auf der ursprünglichen Version 1987 basiert, ist wahrscheinlich ein Kassenschlager aufgrund der Wirkung und Spezialeffekte sein . Das Remake von Richard Donners 80er Jahre Klassiker Die Goonies , jedoch dürfte Fans des Originals enttäuschen, da gibt es nicht viel , die dem Skript hinzugefügt werden kann. Auch mit dem berühmten Steven Spielberg Regie , es ist unwahrscheinlich, dass der Film den gleichen Erfolg wie das Original zu sammeln. Also, was sind einige andere Filme, die nie grünes Licht bekommen? Hier sind ein paar klassische Filme, die wir nicht wollen, macht wieder sehen .

Der Frühstücksclub

Das 1985 classic Coming-of- Age-Komödie / Drama wurde von geschätzt 80 der Filmemacher John Hughes und Sterne Brat Pack Mitglieder Judd Nelson, Molly Ringwald und Ally Sheedy geschrieben und inszeniert . Er gilt als einer der größten High-School- Filmen , aber auch als einer der bekanntesten und unvergesslichen Werke von Hughes, hat The Breakfast Club wurde parodiert und in der Pop- Kultur verwiesen . Dies beinhaltet eine Folge der beliebten US-Serie Family Guy , hat aber nie erneuert worden und wir hoffen, dass es so bleibt .

Die Braut des Prinzen

Auf einem der 100 Jahre … 100 Passions -Liste der American Film Institute (AFI) benannt, wird The Princess Bride als einer der größten Filme der Kindheit gelobt und hat sich zu einem Kult-Klassiker . Diese Rob Reiner Film zeigt Kindheit Star Fred Savage, sowie Cary Elwes , Robin Wright, und André the Giant . Der Film macht einen brillanten Job erzählt die Geschichte von 1973 William Goldman Roman mit dem gleichen Namen und enthält viel von der gleichen Dialog im Buch verwendet , damit seine einzigartige Erzählweise effektiv bewahren . Aufgrund der phänomenalen Schauspiel und hervorragenden Drehbuch, The Princess Bride ist ein Film, der nicht repliziert werden kann.

Ferris macht blau

Ein weiteres Lieblings John Hughes , Ferris macht blau Off brachte einmal eine Reihe von Spin-offs . Dazu gehört auch eine TV-Serie und sogar ein Spiel gekennzeichnet auf Intercasino , das Bilder der Charaktere, ergreifende Szenen und eine Bonusrunde gefordert, der ” Kick the Car. ” Nicht nur ist dieser Film einer der bekanntesten Coming- of-Age- Klassiker aller Zeiten , es bietet auch eine andere Art von Film-Stil als Bueller häufig bricht die vierte Wand direkt an der Kamera im Mini- Seitenleisten sprechen . Hughes hat auch eine wunderbare Arbeit geleistet und die Stadt Chicago so viel von einem Charakter als Bueller , seine Freunde, Schwester, und durch Vitrinen Hauptwahrzeichen der Stadt wie dem berühmten Willis Tower (ehemals Sears Tower bekannt) und dem Art Institute of Chicago . Es sei denn, ein anderer Filmemacher kann diese Magie zu erfassen, kann dieser Film nicht wiederholt werden .

Zurück in die Zukunft

Seien wir ehrlich : niemand sonst möglicherweise spielen könnte Marty McFly und Doc aber Michael J. Fox und Christopher Lloyd , noch konnte ein anderes Fahrzeug ersetzen die erstaunliche DeLorean Zeitmaschine. Zurück in die Zukunft ist einer der besten Filme der 80er Jahre und war der erfolgreichste Film des Jahres 1985 und verdiente mehr als $ 383.000.000 weltweit . Nicht nur, dass dies Robert Zemeckis Film erhalten mehrere Oscar-Nominierungen , darunter Bestes Originaldrehbuch , sie gewann auch den Oscar für Best Sound Effects Editing. Darüber hinaus wurde der Film von Ronald Reagan in seiner 1986 State of the Union Address notiert und wurde zur Konservierung in das National Film Registry der Library of Congress im Jahr 2007 ausgewählt . Zurück in die Zukunft auch eine Franchise , die zwei Fortsetzungen enthalten ist, erzeugt ein Zeichentrickserie , ein Themenpark, Fahrt, und mehrere Videospiele.

Download (4)

Battle of the Year

Battle of the Year basiert auf jener Breakdance-Dokumentation Planet B-Boy und begleitet ein Team US-Breakdancer zur Battle of the Year 2012 in Montpellier.

Download (5)Battle of the Year schlägt die Brücke von den Anfängen des B-Boying bis zur Gegenwart. Dante (Laz Alonso) und Jason (Josh Holloway) waren in den 1980ern B-Boys und beste Gefährten. Gegenwärtig ist Dante Musikproduzent und Derreks Karriere als Basketball-Tutor liegt brach. Nachdem er seine Familie verloren hatte und dem Zielwasser verfiel, scheint Derrek nix aus seiner Traurigkeit befreien zu können. Auf einem Flug sieht Dante die Aufzeichnung Planet B-Boy und wird an die alten Tage erinnert. Plötzlich weiß er, wie er seinem alten Freund helfen kann: Als Coach soll er aus den verschiedenen B-Boy Crews der Vereinigte Staaten von Amerika ein geschlossenes Dream-Team zurechtstellen. Nachdem der Titel in den letzten Jahren gleichmäßig an die Crews der anderen Nationen ging, soll diesmal der Titel bei der Battle of the Year zurück ins Geburtsland des Breakdance kommen.

Rückhalt bekommt er hierbei von seinem Co-Coach Franklyn (Josh Peck) sowie der Choraographin Stacy (Caity Lotz). Gemeinsam müssen sie die Aufgabe auf die Reihe bekommen, aus den individuellen Tanzkünstlern ein komplett harmonierendes Team zu schmieden. Doch die Zeit bis zum riesigen Finale in Montpellier ist spärlich.

Hintergrund & News zu Battle of the Year
Battle of the Year (OT: Battle of the Year: The Dream Team) ist die Spielfilm-Neugestaltung der Doku Planet B-Boy.

Kinostart: 28.11.2013

Download (1)

Fack ju Göhte

FSK ab 12 freigegeben

Klein Krimineller Zeki Müller (Elyas M’Barek) landet bei der Recherche nach seiner Diebesbeute als Hilfslehrer an einer Bildungsinstitution. Den Lehrerberuf führt er laut eigener Aussage nur nebenberuflich aus und das merkt man schnell: Er bedient sich unkonventioneller Methoden, wie bspw. seiner an Schülern erprobten Paintball-Erziehungswissenschaft, und hat auch sonst keinen blassen Schimmer von den Unterrichtsthemen. Als Neuer an der Lehranstalt bekommt er ebenso die Problemklasse aufs Sehorgan gedrückt. Mit seinen rabiaten Mitteln und ungewöhnlichen Lehrmethoden mischt er die Chaosklasse und auch die Lehrerschaft ordentlich auf. Und zu guter Letzt ist da noch die Lehrerin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), die ihm nicht nur dank ihrer pädagogischen Ratschläge etwas bedeutet… Zeki muss sich entscheiden, ob er die Chance auf ein anständiges Leben und die riesige Leidenschaft greifen will.

Kinostart 7. November 2013 (1 Std. 58 Min.)

Regie Bora Dagtekin

Mit Elyas M’Barek, Karoline Herfurth, Katja Riemann

Literaturform Komödie

Staatszugehörigkeit Deutschland

images (5)

Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft

Im gelungenen Amerikanische-Neufassung seines Indie-Tophits “Starbuck” konfrontiert Regisseur Ken Scott Samenspender Vince Vaughn mit dessen 142 Reagenzglaskindern.

2012 eröffnete die franko-kanadische Komödie “Starbuck” das Filmfest München, ein Independent-Hit, jener zuvor in Toronto und dann bei dem kanadischen Publikum ausgezeichnet angekommen war. Den Gesetzen des Marktes folgend ist das US-Remake, das hierzulande unter dem Filmtitel “Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft” in die Lichtspielhäuser kommt, von logischer Folge. Auf dem Regiestuhl hat wieder der Kanadier Ken Scott Platz genommen, in der Schlüsselrolle wurde Patrick Huard durch den bekannteren daher somit am Boxoffice zugkräftigeren Vince Vaughn (“Prakti.com”) ersetzt. Im Übrigen ändert Scott, der auch das Skript schrieb, für seine aktuelle Variante wenig, hält sich in Sachen Plot, Figuren und Dramatik klugerweise eng an sein Original.

Auch hier fährt sein liebenswerter (Kontra-)Idol David Wozniak für die Schlachterei seines Vaters Fleisch aus, verbummelt – hoch verschuldet – seine Tage und treibt mit seiner kindlichen Unbekümmertheit die schwangere Polizistenfreundin Emma (Cobie Smulders) zur Sorge. Alles easy, bis ihn die Geschichte einholt. Wozniak, in jungen Zeiten davor unter dem Pseudonym Starbuck regelmäßiger Gast einer Samenspenderbank, sieht sich aus heiterem Himmel mit 142 seiner in der Gesamtheit 533 Reagenzglaskinder konfrontiert. Diese haben eine Sammelklage eingereicht, um die Identität zu Gehör bekommen. Wer nun meint, dass die Zeichen hier auf derben (Unterleibs-)Klamauk auf den Füßen stehen, liegt im Ganzen unrichtig. Nicht um kruden, vordergründigen Schalk geht es, sondern um einen Gemahl, der auf Umwegen zu sich selbst findet. Ein sehr Erwachsener Film, eine im Geschwindigkeit gebremste dramatische Komödie um einen ewigen Kindskopf, der beginnt, Verantwortung zu übernehmen.

Von Neugierde ruhelos, spürt Wozniak für sich allein einigen seiner Sprösslingen nach, darunter ein bekannter Basketballer, eine Drogenabhängige und ein behinderter Filius. Allesamt irgendwie verlorene Seelen, denen er helfend unter die Arme greift – und sich dabei nach und nach selbst begreift. Vaughn, sonst eher auf überdrehte Späße abonniert, ist hier mit seinem Riesenbabykörper ideal besetzt. Komplett passt er in die chaotische Wohnstätte, die aussieht als würde hier eine Teenager-WG leben. Gut beobachtet und gezeichnet sind allesamt Figuren, einen schönen Part als überforderter, alleinerziehender Anwalt hat Chris Pratt, Smulders (“How I Met Your Mother”) versieht ihre Mutter in spe mit dem nötigen Mix aus Strenge, Behaglichkeit und Duldsamkeit.

Eine in allen technischen Belangen rein gestaltete, für Hollywood-Verhältnisse nüchterne Arbeit, die Herz sowie Hirn anspricht. Genre: Komödie Regie: Ken Scott Cast: Vince Vaughn Cobie Smulders Chris Pratt Laufzeit:105 min. FSK:o.A. (ohne Altersbeschränkung) Verleih:Constantin

images (2)

Stargeflüster

Dramatisches Fatales Ende in “Kick-Ass 3″

Download (3)

Am 11. Juli soll “Kick-Ass 2″, Nachfolger der so rabiaten wie lustigen Comic-Verfilmung “Kick-Ass”, in die Kinos kommen. Zwar ohne Big Daddy Nicolas Cage - der hat ja schon in Teil 1 unter erheblichen Schmerzen das Zeitliche gesegnet – doch wenigstens wieder mit Aaron Johnson und Chloe Moretz als Superhelden ohne Superkräfte.

 

Unterstützung im Kampf gegen das Böse erhält das Team diesmal von Multitalent Jim Carrey alias Colonel Stars and Stripes. Doch der sollte besser gut auf sich aufpassen. Schließlich hat das harte Schicksal von Nic Cage bereits gezeigt, dass hier auch mit Schlüsselcharakteren nicht lange gefackelt wird. Hinzu kommt, dass der “Kick-Ass”-Reihe selber nicht das ewige Leben beschert sein wird. Denn egal, wie erfolgreich auch die kommenden Abenteuer von Kick-Ass und Hit-Girl werden – spätestens in Teil 3 fällt der letzte Vorhang.

Baywatch kommt 2013 ins Kino

Das neue Jahr hat begonnen und die Fans von Serien vergangener Zeiten können sich freuen, denn Baywatch meldet sich zurück und hat dabei endlich die Wege ins Kino gefunden. Die beliebte Serie, die Ende der 80er mehrere Zuschauer begeisterte, soll jetzt bald auf Leinwand kommen. Für alle Liebhaber dieser Serie, in der die attraktiven Rettungsschwimer nicht nur Leben retten, sondern das eine und andere Herz höher schlagen ließen, feiert ein Comeback, das die Erwartungen aller übertreffen soll.

 Die Serie wird im Film grunderneuert

Große Baywatchfans hatten ihre Wände schon längst mit ihrem Lieblingscharakter geschmückt und wer sich vor Kinostart noch eindecken möchte, der findet passende Poster bei flyerpilot.de. Doch eines sollte bedacht werden, es wird einiges anders sein, denn schließlich haben sich die Zeiten auch geändert, das nicht immer negatives bedeuten muss. Im Gegenteil, so sollen Pamela Anderson und der Mann, den jeder sofort mit Baywatch in Verbindung bringen kann, David Hasselhoff, zu sehen und zu bestaunen sein. Zwar soll David Hasselhoff nicht in seiner bisherigen Rolle als Mitch Buchannon zu sehen sein, sondern sich einfach selbst verkörpern. Wie genau die Rolle von Pamela Anderson aussehen wird, bleibt vorerst noch eine Überraschung.

 Keine simple Nachahmung sondern mehr

Der Film soll nicht nur ein Abklatch der Serie sein, sondern das Leben um die Rettungsschwimmer schlichtweg anders, aber dennoch zeitgemäß und aufregend das neue Baywatch repräsentieren. Auch bieten sich durch neue Besetzungen, die sich beispielsweise mit Justin Timberlake mehr als sehen lassen können, die Möglichkeit bekannte Charaktere anders zu interpretieren und durch neue Darsteller zu verbessern. Wie genau das aussieht, das bleibt die große Überraschung. Doch eines ist klar, das neue Baywatch soll das Moderne wiederspiegeln dank einem starken Team von aufregenden Rettungsschwimmern, die noch cooler und aufregender werden.

 Der Mann, der sich traut

Mit Robert Ben Garant, soll der Traum von dem langersehnten Kinofilm endlich in Erfüllung gehen. Der Termin der Erstausstrahlung steht zwar noch nicht fest, doch der Regisseur der sich der Vorarbeiten und vielen kreativen Ideen des Drehbuchautors Peter Tolan annimmt, der Schöpfer von „Rescue Me“, ist sich seiner Sache sicher. Bleibt zu hoffen, dass die Wartezeit nicht zu lange dauert. Währenddessen kann sich der eine oder andere an den Wiederholungen der Serie erfreuen und somit perfekt auf den großen Film einstimmen.

 

 

 

 

 

 

Resident Evil: Retribution

Der fünfte Teil mit dem Titel Retribution erscheint am 20.09.2012 in den deutschen Kinos. Wer schon die ersten vier Filme der Resident Evil Reihe gern gesehen hat und auf blutige Gruselaction steht, sollte sich unbedingt auch den fünften Teil anschauen. Auch hier geht es wieder um die Killer-Zombies und den unaufhaltsamen T-Virus, der immernoch nicht ausgelöscht ist.

Angefangen hat das Ganze damals 2002 im ersten Teil mit der Umbrella Corporation, was neben Computertechnologie auch eine hochentwickelte Biotechnologie und Arzneimittel anbietet. Illegal im Untergrund wird an biologischen Waffen und Genmanipulation geforscht. Hier wird auch der T-Virus entwickelt, welcher tote Zelle wiederbelebt. Doch bei der Entwicklung geht etwas schief, der T-Virus gelangt in die Öffentlichkeit und macht aus toten Lebewesen wandelnde Zombies. Diese gilt es auszulöschen, sowie den T-Virus komplett auszuradieren.

Das ist in allen bisherigen vier Teilen auch größtenteils geglückt, doch irgendwie hat der bedrohliche Virus immer wieder ein Schlupfloch gefunden. So stehen im fünften Teil neben Alice, die von Milla Jovovich verkörpert wird auch wieder Jill, alias Sienna Guillory, wie bereits im zweiten Teil Apocalypse gemeinsam im Kampf gegen das Böse vor der Kamera. Das Blatt soll sich allerdings zum Schluss hin wenden, sodass Alice gegen Jill kämpft. Ansonsten geht es auch im fünften Teil wieder um den T-Virus, der sich inzwischen auf der ganzen Erde verbreitet hat und Menschen in fleischfressende Zombies verwandelt. Die letzten verbliebenen Menschen leben meist im Untergrund. Alice reist im Kampf gegen das Böse von Toki nach New York, Washington DC und Moskau, wo sie letztendlich Jill begegnet. Dabei wird sie von alten Freunden, aber auch neuen Verbündeten unterstützt. Wer den Film daheim sehen möchte, kann sich bei einem Lieferservice Pizza, Pasta, Burger, Döner und vieles mehr hier online bestellen. Allerdings muss man dann aber noch auf die DVD warten. Zwar dauert das nicht mehr 2 Jahre so wie früher, aber 3 Monate Wartezeit auf einen spannenden Film können sich genauso lang anfühlen. Wer das nicht möchte, sollte sich den Kinogang nicht verwehren, vorher kann man ja noch lecker einen Döner speisen. Es lohnt sich auf jeden Fall, da es den Film sogar in 3D gibt, ein Augenschmaus!

Onlinespiele als abwechslungsreiche Alternative zum Kinoabend

Als echter Kinofan geht natürlich nichts über einen Besuch im Lichtspielhaus selbst. Die Atmossphäre, das Popcorn, der Sound, die große Leinwand und das gesellige Moment der Aktion an sich. Das alles spricht schwer gegen gesellschaftskritische Stimmen, welche das Erlebnis „Kino“ immer mal wieder für tot erklären und diversen Plattformen die Schuld daran geben – Jenen Seiten, auf denen man die entsprechenden Filme zwar schnell & günstig bis kostenlos runterladen kann, allerdings ohne all die Begleiterscheinungen, die wirklich und auschließlich beim wahrhaftigen Kinobesuch erlebbar werden.
Nun gibt es aber hin & wieder auch Gründe sich gegen den Kinobesuch oder gar das Filmschauen zu Hause zu entscheiden. Sei es das miese Wetter, bei dem man froh ist keinen Hund zu besitzen, um mit diesem aus dem Haus zu jagen. Der gebrochene Fuß oder Zeh bei sich selbst oder gar bei der gewünschten Begleitung. Und wo wir schon bei der lädierten Begleitung sind, manchmal muss es ja keine Verletzung physischer Art sein, vielleicht ist jener Co-Kinogänger, welcher für dieses Vorhaben unerlässlich zu sein scheint (oder war hier irgendwer tatsächlich schon einmal allein im Kino?), auch sonstwie unpässlich oder abkömmlich ….oder er existiert eben mal gerade nicht. Und selbst wenn alle Begleitumstände so weit stimmen – es gibt halt so Tage, da hat man eben überhaupt keine Lust – oder es läuft eben nur „Schrott“. Soll ja vorkommen. Und tagaus tagein immer nur Filme schauen, soll Gerüchten zufolge ja doch irgendwann mal ein gewisses Maß an Eintönigkeit erreichen.
Wer in diesem Falle nicht sofort zur Alternative „Waldspaziergang“ greifen möchte – entweder, weil es zu gesund erscheint oder, weil die gewohnte Gemütlichkeit eines FilmABENDS eben eher auf die dunklere Zeit des Tages verlagert ist – dem sei als willkommene Abwechslung der virtuelle Spieleabend ans Herz gelegt. Dieser eignet sich auch hervorragend für Monatsenden an denen Ebbe im Portemonaie herrscht. Kostenlose Online Rollenspiele so heißt hier die magische Ausweichmöglichkeit zur geselligen Abendgestaltung ohne das gemütliche Sofa verlassen zu müssen, zum Freunde treffen ohne gezwungen zu sein, sich nun besonders anzuziehen. Gratis MMORPG’s sind der Film, den ihr selbst mitgestalten könnt, soll es ein Abenteuer oder doch nur fantastisches Roadmovie mit Unterhaltungswert werden – ihr habt die Story in der Hand.

Filme ganz legal runterladen – aber wie?

Dank des Internets ist es kein Problem mehr, seine Filme downzuloaden. Die Computer werden immer leistungsstärker, die Monitore immer schärfer. Ein Film auf dem Rechner kann in Full-HD oder sogar 3D wiedergegeben werden und ist eine sehr gute Alternative zum Kinobesuch oder zur Videothek. Es gibt immer mehr Möglichkeiten, Filme runterzuladen. Sie können entweder richtig heruntergeladen und auf die Festplatte gespeichert werden. Oder sie werden per Stream gezeigt. Wer sich online Filme ansieht, sollte immer beachten, dass die Anbieter keine Illegalen Downloads anbieten. Der User wird genauso strafbar dafür gemacht wie die Anbieter. Am besten überprüft man, ob der Anbieter Copyright Rechte für die Filme hat. Ist dies der Fall, steht einem Filme Download nichts im Wege. Gratis Filme herunterzuladen ist auf legalem Weg kaum möglich. Am häufigsten kommt man per Internet an seine Filme über eine Flatrate oder eine einmalige Gebühr. Die Preise sind sehr niedrig, sodass sich der Download im Gegensatz zum Kino immer noch lohnt.

Gratis bekommt man die Filme, wenn man eine Flatrate kostenlos testen möchte. Dies ist ein Service der Flatrate Anbieter, um sich von dem Angebot überzeugen zu können. Auch die Aktualität der Filme spielt eine Rolle. Filme jüngeren Datums wird man nicht umsonst erhalten. Alte Filme schon eher. Diese werden kostenlos angeboten, da sich die Vermarktung nicht mehr rentiert. Mit dem Angebot, sich einen älteren Film gratis runterzuladen, werden potenzielle Kunden auf die Seite gelockt. Sie erhalten dort nicht nur den kostenlosen Film, sondern können sich ein Bild von dem großen Angebot machen, das man für wenige Euros komplett nutzen kann.

Zudem gibt es diverse Möglichkeiten im Internet filme gratis downloaden - ob über das Usenet mit Anbietern wie UseNext oder Firstload oder Filme, die bewusst im Low-Budget Bereich produziert wurden, um diese den Menschen kostenlos anzubieten.

 

Blockbuster zu Hause genießen

Ein Besuch im Kino ist ohne Frage auch in der heutigen Zeit noch etwas ganz Besonderes. Leider wird das Vergnügen jedoch auch nicht gerade billiger. Im Gegenteil, ständig werden die Eintrittspreise der Lichtspielhäuser angehoben, und da verlieren selbst passionierte Cineasten die Lust, regelmäßig ins Kino zu gehen. Der Trend geht daher ganz klar zum Heimkino. Das dafür nötige Equipment gibt es immer günstiger zu haben, und so nutzen immer mehr Menschen die Gelegenheit, sich eine komplette Heimkino Anlage zu kaufen. Wer sich mit der Materie nicht so gut auskennt, der sollte sich vor einem Kauf jedoch auf jeden Fall umfassend informieren.

Als Informationsquelle bieten sich zum Beispiel Testberichte im Internet an. Hier kann man nachlesen, wie die komplette Homecinema Anlage, die man im Sinn hat, von Experten bewertet wurde. Auch wenn man einzelne Komponenten auswählen und aus diesen dann selbst eine Anlage zusammenstellen möchte, bieten die Online Testberichte eine praktische Hilfestellung. Zum richtigen Heimkinoerlebnis gehören auf jeden Fall ein Beamer, eine Leinwand sowie entsprechende Wiedergabegeräte. Dies kann entweder ein DVD-Player oder aber auch ein hochmoderner Blueray-Player sein, mit dem sich selbstverständlich auch die heiß geliebten DVDs weiterhin problemlos abspielen lassen. So ausgestattet kann man den nächsten Videoabend gar nicht erwarten.