Die Vermessung der Welt 3D

Die Vermessung der Welt 3D
Die Vermessung der Welt 3D

Die Vermessung der Welt 3D ist eine deutsch/österreichische Komöde die im Jahr 2012 produziert wurde unter der Regie von Detlev Buck. Die Buchvorlage zum Film lieferte Daniel Kehlmann, der auch das Drehbuch schrieb. Die Produzenten sind Claus Boje, Peter Wirthensohn und Thomas Pridnig. Die Schauspieler sind neben Florian David Fitz (in der Rolle des Carl Friedrich Gauß) und Albrecht Schuch (als Alexander von humboldt) noch Jérémy Kapone, Sunnyi Melles, Karl Markovics, Katharina Thalbach, Guntbert Warns, sowie Vicky Krieps und Ana Dmitrievna. Der deutsche Erstausstrahlung im Kino wird der 25.Oktober.2012 sein.

Die Vermessung der Welt 3D Inhalt & Handlung

die beiden herausragenden Wissenschaftler haben ein erklärtes Ziel was sie verbindet, aber nicht unterschiedlicher machen könnte, die Welt zu vermessen. Der Weltbekannte Naturforscher Alexander von Humboldt, zieht in das Abenteuer sie zu bereisen und so zu vermessen. Der berühmte Wissenschaftler der Mathematik  Carl Friedrich Gauß, ziehte es seiner Zeit vor, die Welt zu vermessen, in dem er sie von zu Hause aus berechne. Die beiden Forscher, verband die Neugier und die Faszination die unsere Welt zu zu verstehen, ihr erstes treffen, im höheren Alter, stellte die beiden Wissenschaftler zunächst auf eine harte Probe, da ihre Meinungen weit auseinander gingen, im weiteren Verlauf ihres Lebens verband sie eine tiefe Freundschaft und Anerkennung.

Fazit

Die Vermessung der Welt, das Buch faszinierte schon Millionen von Lesern auf der ganzen Welt, die Beiden Wissenschaftler, haben bis heute einen weltweiten Ruf, ihre Theorien werden noch heute verwendet (Versicherungsgesellschaften benutzen z.B die Gausssche Glockenkurve). Alexander von Humboldt gilt als erster weltweite Netzwerker der Naturwissenschaft. Carl Friedrich Gauß, erfand die Mathematik sowie die Geometrie neu, die bisher auf der Theorie der Euklid basierte.n Der Film wurde in 3D verfilmt, das werden sehr spektakuläre Bilder, unbedingt ansehen, der Kinofilm ist nicht nur für Wissenschaftler 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.