Friendship

Deutschland, 1989: Die Mauer ist gefallen, dass Volk jubelt, David Hasselhof singt am Brandenburger Tor – und in ganz Berlin ist Party. Friendship Star Veit alias Friedrich Mücke freut sich: Den mit seinem Begrüßungsgeld will er auswandern nach Amerika – San Francisco, zum westlichsten Punkt der Welt. Zumindest erzählt er dass einem Freund Tom alias Matthias Schweighöfer, der prompt das große Abenteuer wittert. Doch in Wahrheit sucht Veit seinen Vater der vor Jahren in die Staaten ausgewandert ist. Das einzigste was von seiner Existenz zeugen sind ein Bündel Postkarten, abgestempelt in San Francisco. Veit möchte unbedingt an seinem Geburtstag bei ihm sein. Doch das Geld der beiden reicht nur bis New York – es herrscht ein bitterkalter Winter, und die Jung kommen mit „FRIENDSHIP“ dem einzigen Wort auf English, das sie beherrschen, auch nicht wirklich weiter.

Willkommen im Kapitalismus! Trucks statt Trabis. Wolkenkratzer statt Plattenbau und mittendrin zwei weltmännische Ossis – vor ihnen 3.000 endlose Meilen bis nach San Francisco. Friendship ist eine Ost-West-Annäherung der etwas anderen Art.

Trailer zu “ Friendship

httpv://www.youtube.com/watch?v=RByVTEBWAb8&feature=channel_page

Ein Gedanke zu „Friendship“

  1. hallo hab mir gerade den trailor angeschaut sie echt lustig aus genau nach meinem geschmack friendship wird aufjedenfall eine richtig geile Komödie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.