Krabat

Nach dem Dreißigjährigen Krieg folgte der Bettlerjunge Krabat alias David Kross seiner Stimme, die er aus seinen Träumen kennt. Und beginnt eine Lehre, in einer geheimnisvollen Mühle im Koselbruch, bei dem Meister (Christian Redl). Schnell merkt er dass er nicht nur das Müllerhandwerk lernt, sondern auch in der schwarze Magie ausgebildet wird. Tonda alias Daniel Brühl ist sein bester Freund. Er will ihn vor dem finsteren Schicksal retten.

Trotz einem großen Budget nicht auf Effekte, sondern eine auf Dramatik ausgelegte Verfilmung von Otfried Preußlers. Ein düsterer – spannender Film mit namhafter Besetzung. Marco Kreuzpaintner auch bekannt durch (“Trade “, “Sommersturm“) übersetzt mit hohem Aufwand.

Fantasy – Deutschland 2008
FSK: 12 Jahren – 120 Min. – Start: 09.10.2008

Trailer zu “Krabat“
httpv://de.youtube.com/watch?v=jAdeIbq9vTM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.