Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben

Stirb langsam 5 - Ein guter Tag zum SterbenStirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben (Die Hard 5) ist der fünfte Teil der Stirb Langsam Filmreihe, er wurde im Jahr 2012 gedreht, die Regie führte beim Dreh Johne Moore (Capricorn One 2010), als Produzenten standen Alex Young, Stephen J. Eads sowie die Line Producer Tom Karnowski, Larry Webster sowie Bruce Willis parat. Das Drehbuch zu Stirb langsam 5 schrieb Skip Woods zusammen mit dem Autor Roderick Thorp. Die Produktionsfirmen die beteiligt waren sind neben Twentieth Century Fox noch Dune Entertainment und Media Magik Entertainment. Als Actionstar und Hauptfigur steht abermals Bruce Willis als John McClane auf der Bühne, weitere Hollywood Größen sind Jai Courtney, Sebastian Koch, Yulia Snigir, Cole Hauser sowie Amaury Nolasco und Anne Vyalitsyna. Der Kinostart in Deutschland von „Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben“ ist der 14.Februar.2013. den Trailer dazu findet Ihr bei uns.

Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben Inhalt & Handlung

Seit mehr als 20 Jahren hat sich der New Yorker Polizist John McClane im Kampf gegen den Terror aufgerieben und wurde so zum Hassobjekt einer ganzen Armee von Terroristen überall auf dem Globus. Als ein gefürchteter russischer Führer aus der Haft ausbricht und Johns Sohn Jack  in die Ereignisse verwickelt wird, muss McClane nach Russland reisen, um seinen Jungen, mit dem erleider immer sehr wenig Kontakt hatte, sowie einen Russen namens Komorov  zu befreien. Wie sich herausstellt, ist sein Spross jedoch alles andere als der von John McClane erwartete Stubenhocker geworden. Hier ist der Apfel nicht weit vom Stamm gefallen und Jack hat sich zu einer ebenso harten Typen wie sein alter Vater entwickelt. Gemeinsam sieht sich das Unerbittliche Vater-Sohn-Duo der halben Russen-Armee gegenüber, die einen Machtwechsel in Russland anstrebt, den die beiden unbedingt verhindern müssen.

Fazit

Endlich ist es wieder soweit „Yippie-Ya-Yeah Schweinebacke“ oder im Originalen „Yippie Kay Yay, Motherfucker!“, nach dem erfolgreichen 4 Teil der Filmreihe wo Bruce Willis gegen einen Gauner antreten musste der das Internet als Waffe gegen die Vereinigten Staaten von Amerika einsetzte, muss er im Fünften Teil wieder gegen „Normale“ Terroristen antreten, dafür aber nicht mehr in der amerikanischen Heimat sondern in Russland. Das dürfte wieder ein tolles Action-Spektakel werden mit vielen Explosionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.