Schlagwort-Archiv: John Cusack

Hot Tub – Der Whirlpool… ist ´ne verdammte Zeitmaschine

Kinofilm: Hot Tub – Der Whirlpool ist ne verdammte Zeitmaschine

In dem neuen Kinofilm “Hot Tub – Der Whirlpool… ist ´ne verdammte Zeitmaschine” geht es um die drei Freunde Adam (John Cusack), Lou (Rob Corddry) und Nick (Craig Robinson) die sich doch irgendwie noch wie pubertierende Teenager aufführen. Adam wurde von seiner Freundin verlassen, der ehemalige Partygänger Lou hat auch schon bessere Zeiten gehabt und Nick steht furchtbar unter dem Pantoffel seiner Frau. Als Lou eines Tages mit laufendem Motor und völlig betrunken in seiner Garage einschläft und nur knapp dem Tod von der Schippe springt, interpretieren seine Freunde das als Selbstmordversuch. So denken sich Adam und Nick das es mal wieder höchste Zeit für ein ausgelassenes Wochenende ist um ihren alltäglichen und langweiligen Leben zu entfliegen und um die alten Zeiten mal wieder richtig aufleben zu lassen. Mit Adams Neffe Jacob (Clark Duke) fahren sie in Hot Tub zu der Skihütte zurück, wo sie früher ihre besten Nächte verbrachten. Das Ziel ist es die Nacht durchzumachen, doch es soll die einschneidenste Nacht ihres Lebens werden. Die Rückkehr in alte Zeiten wird extremer, als es sich die 4 jemals erträumt hätten. Als sie die Party in den hauseigenen Whirlpool verlagern, entpuppt sich dieser Hot Tub als Zeitmaschine, wodurch die vier in das Jahr 1986 zurückreisen.

Der Film Hot Tub – Der Whirlpool… ist ´ne verdammte Zeitmaschine ist eine super Komödie. Es geht mal wieder um Zeitmaschinen und was alles passiert, wenn man in die Zukunft zurück reist und dort Abläufe verändert.

Trailer zu “Hot Tub – Der Whirlpool… ist ´ne verdammte Zeitmaschine”

httpv://www.youtube.com/watch?v=W3szmza-SiA

2012 – Der Schatten der Sonne

Der neue Kinofilm von Roland Emmerich 2012.

Blitz schnell verdunkelt sich der Himmel und wirft einen großen Schatten über die Erde: Eine Sonnenfinsternis. Schon der Gelehrte Nostradamus sah im 16. Jahrhundert darin das nahende Ende der Welt und auch heute noch empfinden viele dieses äußerst seltene Naturschauspiel als überaus faszinierend aber auch zugleich sehr bedrohlich. Manche Befürchtungen mögen übertrieben sein, doch das Gefühl, dass das Ende der Welt gekommen sein könnte, ist nur zu verständlich: Das Leben auf Erden wirkt nahezu wie ausgelöscht wenn das Gezwitscher verstummt und die Sonne, die diesen Planeten am Leben erhält, verschwindet.

(Am 22. Juli 2009 hat man in Asien die längste Sonnenfinsternis in diesem Jahrhundert gesehen).

Alle unsere Gedanken über den Ursprung und das Bestehen der Welt sowie Prophezeiungen über ihr Ende gehen in der Geschichte der gesamten Menschheit weit zurück. Eine der ältesten Zivilisation der Erde, die Maya, sahen dergleichen voraus: Mit erstaunlicher Präzision gelang es ihr, einen Kalender zu berechnen, der genau für das 21. Dezember 2012 eine nie dagewesene Sternenkonstellation vorhersagt.

Der “Kinofilm” von Roland Emmerich basiert genau auf diesen Prophezeiungen der Maya, er entwirft mit “2012” einen sehr packenden, bildgewaltigen Katastrophen-Thriller über das Ende der Welt. „Zweitausendzwölf“ schildert den dramatischen Überlebenskampf der Menschheit gegen die größten Naturgewalten und den Beginn einer neuen Zeitrechnung.

Trailer zu “ 2012

httpv://www.youtube.com/watch?v=pRD7RhpGcuM

Grace Is Gone

John Cusack alias Stan Philipps lebt in Minnesota und betreibt einen Laden
Nebenbei hütet er die beiden Töchter Heidi (
ShélanKeefe) und Dawn (Gracie Bednarcyk).

Stan´s Frau Grace dient der Arme als Sergeant (Militärischer Dienstgrad) und ist im Irak stationiert. Als er die Nachricht von ihrem Tot erhielt, bringt er es nicht fertig seinen Kindern die Wahrheit zu sagen.

Spontan macht er einen Familienurlaub mit ihnen und fährt quer durch die USA zu Grace´s Lieblingsort der in Florida ist. So hat sich die Familie zum ersten Mal richtig kennen gelernt.

Der Film Grace is Gone ist ein bewegendes Drama von Trauer und Verlust die die amerikanischen Bürger,durch den Irak-Krieg erlitten. Wie zum Beispiel in dem Film “Im Tal von Elah“. James C. Strouse konnte für das Debüt zahlreiche renommierte Preise einstreichen. Übrigens Clint Eastwood steuerte den Soundtrack bei.

Der Film geht 85 Minuten und ist ab 12 Jahren

Trailer von “Grace Is Gone

httpv://de.youtube.com/watch?v=hB87NDSKuC4