Schlagwort-Archiv: Woody Harrelson

2012 – Der Schatten der Sonne

Der neue Kinofilm von Roland Emmerich 2012.

Blitz schnell verdunkelt sich der Himmel und wirft einen großen Schatten über die Erde: Eine Sonnenfinsternis. Schon der Gelehrte Nostradamus sah im 16. Jahrhundert darin das nahende Ende der Welt und auch heute noch empfinden viele dieses äußerst seltene Naturschauspiel als überaus faszinierend aber auch zugleich sehr bedrohlich. Manche Befürchtungen mögen übertrieben sein, doch das Gefühl, dass das Ende der Welt gekommen sein könnte, ist nur zu verständlich: Das Leben auf Erden wirkt nahezu wie ausgelöscht wenn das Gezwitscher verstummt und die Sonne, die diesen Planeten am Leben erhält, verschwindet.

(Am 22. Juli 2009 hat man in Asien die längste Sonnenfinsternis in diesem Jahrhundert gesehen).

Alle unsere Gedanken über den Ursprung und das Bestehen der Welt sowie Prophezeiungen über ihr Ende gehen in der Geschichte der gesamten Menschheit weit zurück. Eine der ältesten Zivilisation der Erde, die Maya, sahen dergleichen voraus: Mit erstaunlicher Präzision gelang es ihr, einen Kalender zu berechnen, der genau für das 21. Dezember 2012 eine nie dagewesene Sternenkonstellation vorhersagt.

Der “Kinofilm” von Roland Emmerich basiert genau auf diesen Prophezeiungen der Maya, er entwirft mit “2012” einen sehr packenden, bildgewaltigen Katastrophen-Thriller über das Ende der Welt. „Zweitausendzwölf“ schildert den dramatischen Überlebenskampf der Menschheit gegen die größten Naturgewalten und den Beginn einer neuen Zeitrechnung.

Trailer zu “ 2012

httpv://www.youtube.com/watch?v=pRD7RhpGcuM

Zombieland

In dieser neuen Kinofilm Horror Komödie spielen Columbus (JESSE EISENBERG) und Tallahassee (WODDY HARRELSON) ein perfektes Duo, in einer Welt, die von Zombies regiert und tyrannisiert wird. Columbus hat die Angewohnheit, vor allem davon zu laufen, was ihm Angst einflößt und Tallahassee hingegen hat vor nichts und niemanden Angst. Falls dies dann doch einmal sein sollte, dann stellt er sich furchtlos seiner Angst entgegen.

Die Horror-Komödie ZOMBIELAND erzählt die Geschichte von zwei Männern, die es beide auf unterschiedliche Wege gefunden haben, die Angriffe der untoten „Zombies“ zu überleben.

Und dann passiert es, die beiden müssen sie sich dem größten Schrecken überhaupt stellen: Sich selbst.
“Zombieland” ein Kinofilm, der mittels Humor das Genre Horror neu belebt.

Regisseur Ruben Fleischer hat Woody Harrelson („No Country for Old Men“), Jesse Ei-senberg („The Village“) als Hauptdarsteller gewinnen können.

Abigail Breslin („Little Miss Sunshine“), Emma Stone („Superbad“) und Bill Murray („Lost in Translation“), der als Zombie zu sehen ist, machen das Staraufgebot komplett.

Trailer zu ” Zombieland

httpv://www.youtube.com/watch?v=bdDsii6DWsk

Sieben Leben

Welche schreckliche Schuld auf den Schultern des zum Selbstmord entschlossenen Finanzbeamten Ben Thomas alias Will Smith lastet,
erfährt der Zuschauer erst ganz am Ende.
Bis dahin wird in kunstvoll verknüpften Flashbacks geschildert, wie Ben vor seinem Freitod Buße leisten will,
indem er sieben problembeladenen Menschen mit Geld oder seelischem Beistand auf die Beine hilft. Und wie er sich dabei in die Herzpatientin Emily alias Rosario Dawson verliebt, die in Ben verloren geglaubte Emotionen weckt.

Nach “Das Streben nach Glück” schlagen Will Smith und Regisseur Gabriele Muccino auch in ihrer zweiten Zusammenarbeit wieder todernste Töne an. Leider führt die Geheimhaltungspolitik des Drehbuchs dazu, dass dem Publikum zunächst jegliche emotionale Bindung zum Geschehen und zur Hauptfigur fehlt.
Dies gilt auch für die blendend aufgelegten Nebendarsteller wie Woody Harrelson als blinder Pianist und speziell Rosario Dawson,
die eine der besten Leistungen ihrer Schauspielkarriere abliefert.

Trailer zu “Sieben Leben”

httpv://www.youtube.com/watch?v=hR5O_u-kZMQ