Archiv der Kategorie: Doku

Das radikal Böse

Das radikal Böse – Kino Dokumentation

Originaltitel: Das radikal Böse (2014), AT/DE
Spieldauer 96 Minuten, FSK 12, Dokumentation, Kinostart 16.01.2014

Das Dokumentation-Drama Das radikal Böse arbeitet die Gedanken und Motivationen auf, die die Täter des Nationalsozialismus’ nach dem Untergang des Dritten Reiches zum Genozid äußerten.

Der Inhalt von Das radikal Böse

Das radikal Böse - Kino Dokumentation
Das radikal Böse – Kino Dokumentation

Mit Beihilfe von Gerichtsprotokollen, Briefen und Tagebuchaufzeichnungen gewährt Filmemacher Stefan Ruzowitzky in seinem “Nonfiction-Drama” Das radikal Böse einen Einblick in die Gedankenwelt der Verbrecher. Er lässt Experten der Zeitgeschichte zu Wort kommen und verknüpft historische Aufnahmen mit gespielten Szenen. Unterstützt von den Stimmen deutscher Schauspielgrößen wie Devid Striesow, Benno Fürmann, Nicolette Krebitz oder Alexander Fehling und zeichnet der Spielleiter von Anatomie in seiner Doku ein Bildnis vom Abgrund der menschlichen Psyche.

No

No ist ein Drama aus Südamerika, genauer gesagt aus Chile. Der Kinofilm basiert auf dem Theaterstück  El Plebiscito von Antonio Skármeta. Die Regie bei dem 2012 gedrehten Drama übernahm hingegen der Regisseur Pedro Peirano, er schrieb auch das Drehbuch und führte die Produktion. Die LAufzeit sowie die Altersfreigabe stehen in diesem Moment noch nicht fest. Zu den Hauptdarstellern des Kinofilms gehören Gael García Bernal, Alfredo Castro sowie Antonia Zegers. “NO” kommt ab den 31.Januar.2013 in die deutschen Kinos.

NO Inhalt & Handlung

Ich oder das Chaos. Unter dieser Losung ließ der ehemalige General Augusto Pinochet die chilenische Bevölkerung vor 24 Jahren darüber abstimmen, ob er dem Land für weitere acht Jahre als Präsident bereitstellen sollte. Um dem Plebiszit einen demokratischen Tribut zu verleihen, wurde der Opposition im Fernsehen eine tägliche Sendezeit von fünfzehn Minuten eingeräumt. Das regierende Regime zweifelte nicht daran, dass  sich die Mehrheit der Stimmberechtigten nach Jahren der Indoktrinierung für Pinochet entscheiden würde. In seinen Werbesendungen wurde der General als Retter der Nation gefeiert, der Chile nicht nur aus den Fängen des Sowjetkommunismus – gemeint war die Regierung des Sozialisten Salvador Allende der davor regierte – befreit, sondern dem Land Chile auch einen wirtschaftlichen Aufschwung verschafft hatte, von dem allerdings nur gewisse und ausgewählte Teile des Mittelstands, darunter die neuen Eliten der Privatisierungsgewinner, profitierten.

Fazit

Ein bewegender Film über die 80er Jahre im Südamerikanischen Chile. Es wird gezeigt wie regierende Regime ihr Macht nutzen um den Bürgern etwas vorzuspielen, eine “Kontrollierte Demokratie” herrschte, eine Militär Diktatur die indieser Wahl Enden sollte und das Land freier gemacht hat als es je war.

Das Lied des Lebens

Das Lied des Lebens
Das Lied des Lebens

Der Film das Lied des Lebens ist eine Dokumentation, Die Regisseurin ist Irene Langemann,sie ist bekannt für ihre Dokumentation Russlands Wunderkinder, in der sie hochbegabte Kinder am Moskauer Konservatorium porträtiert, wurde Langemann 2001 beim San Francisco International Film Festival mit dem Certificate of Merit ausgezeichnet. Für den Kinodokumentarfilm Rubljovkaerhielt sie auf der Viennale 2007 den Standard-Publikums Jurypreis und auf dem Golden Chest internationalen TV-Festival 2007 in Bulgarien den Preis für die beste Kamera. Der Komponist ist Bernhard König der  in Köln einen Chor für Stimmen über 70 gegründet und in Stuttgart musiziert er mit Menschen in Altersheimen und Hospizen auf ganz besondere Weise. Die Dokumentation das Lied des Lebens startet am 17 Januar 2013 in den deutschen Kinos.

 

Das Lied des Lebens: Inhalt & Handlung

Bernhard König der in Köln lebende Komponist verwirklichte Anfang 2010 das soziokulturelle Projekt das künstlerische und Alte Stimmen. Es geht an alle Menschen jenseits der Siebzig mit dem Ziel, Singen und Musizieren im Alter zu ermöglichen und zu fördern. Die Dokumentarfilmer begleiteten König bei seiner täglichen Arbeit. Seine Arbeit definiert König in poetischen Zeilen: „Komponieren“ heißt auf Deutsch „Zusammensetzen“. Komponieren im Altenheim oder für alte Menschen kann bedeuten: Sich zusammen zu setzen. Genau hinzuhören. Ein wenig Eigenes hinzu zu erfinden. Und das Vorgefundene mit dem Hinzuerfundenen am Ende so zusammen zu setzen, dass Stimmigkeit entsteht – und Schönheit. Nicht mehr und nicht weniger. „Den großen Erzählbogen des Films bildet Königs Arbeit mit dem Kölner Chor, in dessen Mittelpunkt die Lust am Ausprobieren und der Spaß am musikalischen Experiment stehen. Als Ziel ist ein großer Konzertauftritt in der Kölner oder Essener Philharmonie avisiert. Das Entstehen der Stuttgarter ‚Lebenslieder’ wird in kleineren Episoden in die Filmerzählung eingebettet.

 Fazit

Was für ein herzensguter Mensch Bernhard König doch ist, es ist nicht nur diese  Dokumentation, den mit dieser Doku möchte Bernhard König der Welt zeigen das älter Menschen ihre Hobbys weiterhin verfolgen können. Er habe keinen Grund, die Kurzatmigkeit oder Heiserkeit oder gedankliche Sprunghaftigkeit seines Gegenübers als Defizit empfinden zu müssen, sondern er begeistert sich dafür. Seine handwerkliche Aufgabe besteht darin, diese Begeisterung so zu kanalisieren, dass sie sich auf sein Gegenüber und auf die Zuhörer überträgt und einzigartig erstrahlen lässt. Eine wunderschöne Doku die zeigt das es sich lohnt seine Hobbys weiterzuführen egal wie krank oder alt man doch ist es ist faszinierend mit anzusehen.

Jackass 3D

Oh Gott, “Jackass” wird wohl nie ein Ende nehmen dachten sich wahrscheinlich – vor allem auch besorgte Eltern – als der neue Kinofilm Jackass 3D angekündigt wurde. Das Team rund um Johnny Knoxville hat auch immer noch nicht genug, dass sieht man sehr gut an dem neuen Film. Wie in der Serie und den anderen Filmen geht es wieder nur um eins: Andere auf krasse und unglaubliche Art und Weise zu quälen. In 3D kommt der neue Kinofilm sehr gut rüber und sorgt für erstaunliche (Schreck)-Momente.

Kino Filme Info: Das Fazit zum Film “Jackass 3D”

Ich bin immer etwas verwirrt, in welche Kategorie ich Jackass stecken soll. Komödie? Für uns sicherlich! Action? Ja klar, krasse Stunts und Effekte! Oder auch Horror? Viele Szenen sind zwar widerlich, abartig und fernab des gutes Geschmacks! Doch Horror ist es nicht. Ich kann nur sagen, mich hat der Film amüsiert und insbesondere die 3D-Effekte von Jackass 3D fand ich spitze!

Trailer zu “Jackass 3D”

httpv://www.youtube.com/watch?v=7rfhViLuNkk

Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte

Mit KAPITALISMUS: EINE LIEBESGESCHICHTE kehrt Michael Moore zu dem Thema zurück, das ihn in seiner gesamten Karriere beschäftigt und mit dem er vor 20 Jahren in Roger & Me seine Laufbahn eingeleitet hat: die katastrophalen Auswirkungen des desaströsen Verhaltens von Großunternehmen auf das Leben der Menschen. Aber diesmal ist der Übeltäter weitaus größer als
General Motors und der Tatort viel weiter entfernt als Flint, Michigan. Vom mittleren Westen hinüber zu den Hallen der Macht in Washington bis zum weltweiten Finanzzentrum in Manhattan nimmt Michael Moore die Zuschauer erneut mit auf unerforschtes Terrain.
Mit Humor und Empörung erkundet Michael Moores KAPITALISMUS: EINE LIEBESGESCHICHTE ein Tabuthema: Welchen Preis zahlt Amerika für seine Liebe zum Kapitalismus? Vor vielen Jahren schien diese Liebe so unschuldig zu sein. Heutzutage allerdings gleicht der amerikanische Traum mehr einem Albtraum, in dem Familien den Preis mit ihren Jobs, ihrem Zuhause und ihren Ersparnissen zahlen. Moore nimmt uns mit zu den Menschen, deren Leben komplett auf den Kopf gestellt wurde und sucht dabei nicht nur in Washington, D.C. nach Erklärungen. Was er findet sind die nur allzu bekannten Symptome einer Liebesgeschichte auf Abwegen: Lügen, Missbrauch, Betrug … und 14.000 Arbeitsplätze, die jeden Tag gestrichen werden. KAPITALISMUS: EINE LIEBESGESCHICHTE ist sowohl der Höhepunkt von Moores vorangegangenen Werken, als auch ein Ausblick darauf, wie eine hoffnungsvollere Zukunft aussehen könnte. Es ist Michael Moores beharrliches Streben, die Frage zu beantworten, die er seine gesamte Filmemacher-Laufbahn hindurch aufgeworfen hat: Wer sind wir und warum verhalten wir uns so, wie wir es tun?

Trailer zu “KAPITALISMUS: EINE LIEBESGESCHICHTE
httpv://www.youtube.com/watch?v=qrsTJYp0Zss

Michael Jacksons – This is it

Sony Pictures Entertainment und Sony Music Entertainment gaben heute bekannt, dass Michael Jackson´s THIS IS IT weltweit exklusiv für eine auf zwei Wochen begrenzte Laufzeit ins Kino kommt. Außerdem gaben die Produzenten von Michael Jackson´s THIS IS IT bekannt, dass Kenny Ortega die Regie übernehmen wird. Der Film entsteht mit voller Unterstützung des Estate of Michael Jackson.

Ortega, der auch die gesamte Konzertserie Michael Jackson´s Regissur und kreativer Partner war, kommentierte die Ankündigung “Dieser Kinofilm ist ein Geschenk an Michaels Fans.“ Er erzählt auch von der Produktion, als sie damit begannen, das Material für den Film zusammenzustellen, wurde ihnen klar, dass sie hier etwas Außergewöhnliches, Einzigartiges und zugleich was sehr besonders Angefangen hatten. Das Konzert „This is it“ ist etwas sehr privates und ein exklusiver Einblick in die Welt eines kreativen Genies. Zum aller ersten mal kann man Private Szenen von Michael Konzert sehen, wie man es noch nie zuvor gesehen hat – wie dieser großartige Künstler bei der Arbeit ist.

Trailer zu “This is it

httpv://www.youtube.com/watch?v=cyrkcz7msfY

Recycle

In der Jordanischen Sarke, der Geburtsstadt des Führers al Sarkawi von denn Amerikaner getötet, lebt auch Abu Amar, der seine Berufung als Gotteskrieger auslebt. Doch die Realität und seinen Glauben in den armen Stadtviertel in Einklang zu bringen, fällt ihm alles andere als leicht. Den als Recycling – Truck Fahrer kann er bald seine Familie nicht mehr ernähren. Als sich die Lage weiter verschärft, steht er vor einer radikalen Endscheidung.
Der palästinensisch – jordanischen Regisseur Mahmoud al Massad stammt aus Sarka, da will er den Mythos des Djihad durch die Perspektive eines einfachen Familienvaters nachstellen.
Die Innenstadt Sarka spiegelt die komplexe Wirklichkeit des nahen Osten wider

Dokumentarfilm – Jordanien/Niederlande/Deu. 2007
80 Min. –  Start: 02.10.2008

Trailer zu “Recycle“
httpv://de.youtube.com/watch?v=6lO3WtIx1d0

Die Natur vor uns

Alfred Ehrhardt brachte es als Fotograf, der neuen Sachlichkeit zu internationalen Bedeutung. Ein Meister der Reduktion und Bauhaus-Schüler, der bei Klee und Kandinsky lernte, erhielte viele Filmpreise und publizierte dutzende Bücher. Sein frühsten Werk hingegen, geriet in Vergessenheit –  in den 20er Jahren reiste er mit seiner Kamera durch Island, die kurische Nehrung und das Wattenmeer: Auf der suche nach der Urform von Kunst und Natur.

Niels Bolbrinker (“Die Thuranos – Leben auf dem Drahtseil“) entdeckte das vergessene Werk des Fotografen Alfred Ehrhardts (1901 – 1984) wieder.

Porträt/Biographie/Kunst – Deutschland 2008
Ohne Altersbeschränkung – 141 Min.