Archiv der Kategorie: Drama

Warm Bodies

Warm Bodies ist ein Horror-Drama aus dem Jahr 2012, ein Meisterwerk in Sachen Spannung von dem amerikanischen Regisseur von “Sol 2010”, Jonathan Levine, das Drehbuch lieferte Jonathan Levine persönlich ab, basieren tut dies auf der Geschichte von Isaac Marion. Produziert wurde der Kinofilm “Warm Bodies” von Bruna Papandrea. Unter den Schauspielern findet man neben Nicholas Hoult, noch Teresa Palmer, Rob Corddry, Analeigh Tipton, John Malkovich sowie  Dave Franco und Cory Hardrict. Den Verleih des Kinofilm in Deutschland übernimmt das Unternehmen Concorde Filmverleih GmbH, der Kinostart ist für den 21.Februar.2013 vorgesehen.

Warm Bodies Inhalt & Handlung

Nach einer Seuche sind der größte Teil der amerikanischen Bevölkerung zu Zombies mutiert, die die letzten Menschen aus Hunger jagen. eine Gruppe dieser Überlebenden hat sich zum Schutz vor den Untoten in einer Kleinstadt verbarrikadiert und versucht dem Hunger durch die Mutanten zu entgehen. Als sich jedoch der Zombie R eines Nachmittags  in Richtung dieser Stadt auf Nahrungssuche begibt, sieht er das noch menschliche Mädchen Julie, das von einigen Zombies in diesen Moment angegriffen wird. Nach kurzer Überlegung beschließt er sie zu retten und versteckt sie in seinem Zuhause, einer verunglückten Boeing 747. Bald merkt Julie aber, dass R anders ist als die übrigen Untoten. Durch den mehrfachen Verzehr von Gehirnen seiner Opfer hat er die Erinnerungen seiner Opfer übernommen und ist dadurch zu Gefühlen fähig. Außerdem ist er immer mehr in der Lage, vollständige Sätze zu ihr zu sprechen und verweigert fortan sogar den Verzehr von Menschenfleisch, um wieder menschlicher zu werden. Obwohl R und Julie erste zarte Freundschaftsgesten knüpfen, muss sie zurück in ihre Heimatstadt und lässt R mit gebrochenem Herzen zurück. Getrieben von dem Wunsch, sie wiederzusehen, knüpft er den Plan sich in die Stadt und unter die Menschen einzuschleichen.

Fazit

Ein Zombie film wie man ihn bisher noch nicht kannte, die letzten wie “28 Weeks Later” zum Beispiel, zeigen nur den nackten Überlebenskampf der Menschen gegen die Zombies, so auch die erfolgreiche Serie “The Walking Dead“. In Warm Bodies geht es jedoch mehr um die Untoten selbst, und deren “geringen” Gefühlen, aber was noch nicht ist kann ja immer noch werden.

The Sapphires

The SapphiresThe Sapphires ist eine australische Komödie mit einer Spielfilmlänge von 103 Minuten, verfilmt unter der Regie von Wayne Blair. Das auf der Story von Tony Briggs basierende Drehbuch schrieb Keith Thompson. Die Hauptdarsteller sind neben Chris O’Dowd noch Deborah Mailman, Jessica Mauboy, Shari Sebbens, Miranda Tapsell sowie Tory Kittles und Kylie Belling. Das Team von Produzenten beim Kinofilm “The Sapphires” besteht aus Tony Briggs, Rosemary Blight, Tristan Whalley, John Sim sowie Bob Weinstein, Harvey Weinstein. The Sapphires wird ab den 07.Februar.2013 in den Kinos hier zulande zu sehen sein.

The Sapphires Inhalt & Handlung

Man schreibt das Jahr 1968: Die vier jungen und talentierten Australierinnen Cynthia, Gail, Julie und Kay werden von dem Talent-Sucher Dave Lovelace entdeckt, der zwar nicht für sein Rhythmus im Blut gerade bekannt ist, dafür aber eine unglaubliche Kenntnis über Soul-Musik besitzt. Als die australische Antwort auf die Band „The Supremes“ angekündigt verschafft er der Musik-Gruppe ihren ersten richtigen Auftritt. Sie sollen vor den amerikanischen Truppen die in Vietnam stationiert sind auftreten und ihre Show präsentieren. Während ihrer Reise nach Vietnam lernen sie grundlegende Werte über Liebe, Freundschaft und den Krieg kennen.

Fazit

Ein Film der mit einer informativen Dramatik an die jene Zeit des Vietnam Krieges erinnert, und die Gefühle der Menschen ob Zivilisten oder Soldaten wiederspiegelt. Ein Film der unter die Haut gehen will und die Gefühle bei den Zuschauern vor der Leinwand erzeugen will, die die Menschen während dieser zeit durchmachen mussten, ob der Film “The Sapphires” dies auch erreicht werden wir Anfang Februar nächstes Jahr erst wissen, den trailer zum Film sehen sie nun schon einmal im voraus bei uns.

Die Männer der Emden

Die Männer der Emden ist ein deutsches Abenteuer-Drama mit einer Spielfilmlänge von 120 Minuten. Der Film entstand unter der Regie von Berengar Pfahl im Jahr 2012. Bei “Männer der Emden” spielen neben Sibel Kekilli noch Ken Duken, Felicitas Woll, Sebastian Blomberg, Oliver Korittke (Fünf Freunde 2) Wolfgang Winkler, David Winter sowie Matthias Schloo mit. Das Drehbuch schrieb Berengar Pfahl mit Axel Ricke. Das Produktionsteam bestand aus Berengar Pfahl, Axel Ricke sowie der Line Producer Ingrid Wagner. Der Kinostart in Deutschland ist der 31.Januar.2013.

Die Männer der Emden Inahlt & Handlung

Inmitten des Schrecklichen 2. Weltkriegs sinkt der deutsche Marinekreuzer M.S. Emden im indischen Ozean. Die 50-Mann große Besatzung kann sich gerade noch retten und muss sich nun auf eine lange und anstrengende Rückreise begeben. 13000 Kilometer durch Wasser und Wüste liegen vor den Soldaten. Angeführt wird die Truppe von Kapitänleutnant Hellmuth von Mücke. Mit all seiner Kraft führt er seine Männer durch nicht enden wollenden Gefahren, unwegsames Gelände und fremde Gebiete. Innere Zerrissenheit, Hunger und feindliche Angriffe gehören für die Crew zum Alltag. Die Mannschaft kommt durch die verschiedensten Orte und Landschaften und muss sich immer wieder Unterstützung holen. In der Türkei trifft die Gruppe auf eine gewissenhafte Wissenschaftlerin die den Männern vielleicht helfen kann. Die entfernte Heimat Deutschland haben alle als eisernes Ziel immer vor ihren inneren Augen.

Fazit

Packendes Abenteuerdrama um den mächtigen Überlebenswillen nach unglaublichen, aber wahren Ereignissen aus dem zweiten Weltkrieg. Sollte man sich nicht entgehen lassen am 31.Janur.2013 ist es soweit.

No

No ist ein Drama aus Südamerika, genauer gesagt aus Chile. Der Kinofilm basiert auf dem Theaterstück  El Plebiscito von Antonio Skármeta. Die Regie bei dem 2012 gedrehten Drama übernahm hingegen der Regisseur Pedro Peirano, er schrieb auch das Drehbuch und führte die Produktion. Die LAufzeit sowie die Altersfreigabe stehen in diesem Moment noch nicht fest. Zu den Hauptdarstellern des Kinofilms gehören Gael García Bernal, Alfredo Castro sowie Antonia Zegers. “NO” kommt ab den 31.Januar.2013 in die deutschen Kinos.

NO Inhalt & Handlung

Ich oder das Chaos. Unter dieser Losung ließ der ehemalige General Augusto Pinochet die chilenische Bevölkerung vor 24 Jahren darüber abstimmen, ob er dem Land für weitere acht Jahre als Präsident bereitstellen sollte. Um dem Plebiszit einen demokratischen Tribut zu verleihen, wurde der Opposition im Fernsehen eine tägliche Sendezeit von fünfzehn Minuten eingeräumt. Das regierende Regime zweifelte nicht daran, dass  sich die Mehrheit der Stimmberechtigten nach Jahren der Indoktrinierung für Pinochet entscheiden würde. In seinen Werbesendungen wurde der General als Retter der Nation gefeiert, der Chile nicht nur aus den Fängen des Sowjetkommunismus – gemeint war die Regierung des Sozialisten Salvador Allende der davor regierte – befreit, sondern dem Land Chile auch einen wirtschaftlichen Aufschwung verschafft hatte, von dem allerdings nur gewisse und ausgewählte Teile des Mittelstands, darunter die neuen Eliten der Privatisierungsgewinner, profitierten.

Fazit

Ein bewegender Film über die 80er Jahre im Südamerikanischen Chile. Es wird gezeigt wie regierende Regime ihr Macht nutzen um den Bürgern etwas vorzuspielen, eine “Kontrollierte Demokratie” herrschte, eine Militär Diktatur die indieser Wahl Enden sollte und das Land freier gemacht hat als es je war.

The Impossible

The Impossible ist ein spanisch-amerikanisches Drama gedreht im Jahr 2012. Die Regie bei dem Kinofilm übernahm der Spanier Juan Antonio Bayona, als Produzenten standen Belén Atienza sowie Alvaro Augustin und Enrique López Lavigne am Filmset. Der Ausführende Produzent war dabei Jaime Ortiz de Artinano. Das Drehbuch schrieb der Autor Sergio G. Sánchez. Als Darsteller wurden die Schauspieler Naomi Watts, Ewan McGregor, Tom Holland (II), Soenke Möhring und Geraldine Chaplin sowie Marta Etura in die Hauptrollen von The Impossible genommen. Der deutsche Kinostart ist der 31.Januar.2013.

The Impossible Inhalt & Handlung

Maria, Henry und ihre drei Söhne haben endlich ihren Urlaub in den Winterferien im sonnigen Thailand. Doch am Weihnachtsmorgen des 26. Dezember, als die Familie nach den Weihnachtsfeierlichkeiten am Pool in ihrem Hotel entspannen, kommt eine große Welle schwarzen Wassers auf sie zu. Maria, Henry und die Kinder überleben den Tsunami um Haaresbreite  werden aber voneinander getrennt. Sie kämpfen sich durch das Wasser und haben nur ein Ziel – einander wiederzufinden. Mitten in dieser schrecklichen Natur-Katastrophe ist die junge Familie mit Todesangst und Hoffnungslosigkeit konfrontiert, doch immer wieder treffen die Familienmitglieder unverhofft auf Hilfsbereitschaft und Mut und Courage.

Fazit

Ein bewegender Kinofilm über die grausame Geschichte die Thailand in jenen Winter 2004 überrannte, das damalige Ausmaß der Zerstörung war einfach unglaublich, die Welt nahm großen Anteil an den Betroffenen des Tsunami. Viele Menschen ob Touristen oder Einheimische haben alles verloren was sie zum Leben hatten. Dieser Film möchte zeigen wie während einer Katastrophe wie dieser die Menschen noch ein Stück enger zusammenrücken um dem Leid Einhalt zu gebieten.

Frauensee

Frauensee
Frauensee

Frauensee ist ein deutsches Drama, gedreht im Jahr 2012. Die Regie wurde von Zoltan Paul übernommen. Der Filmverleih übernahm Salzberger. Die Darsteller für das Drama sind neben der Schauspielerin Nele Rosetz, noch Therese Hämer, Lea Draeger und Constancze Wächter. Als Produzentin war Clementina Hegewisch eingestellt, das Drehbuch stammt wie die Regie von Zoltan Paul. Der Kinostart in Deutschland wurde auf den 24.01.2013 festgesetzt.

Frauensee Inhalt & Handlung

Es beginnt an einem Sommerabend an einen Brandenburger See, wo sich Vier Lesbische Frauen gemeinsam ein Wochenende verbringen  Im Mittelpunkt steht die Fischwirtin und Rangerin Rosa, die zusammen mit ihrer Freundin, einer angesehenen Architektin, einen Bungalow direkt am See bezogen hat. Sie gewähren zwei jungen Berliner Studentinnen eine Übernachtungsmöglichkeit bei sich. Mit den vier Frauen treffen auch vier völlig verschiedene Charaktere, Vorstellungen und Lebenseinstellungen aufeinander. Gleichzeitig fühlen merken sie aber wie man sich zueinander hingezogen fühlt.

Fazit

Die landschaftliche Kulisse des Brandenburger Ländle sowie dem See zeigt ein inszeniertes Ensemblespiel, dessen Spannung sich aus den völlig unterschiedlichen Darstellerinnen ergibt. Mit jeder der Frauen kann sich der Zuschauer etwas identifizieren, ihre Anschauungen und Lebenssituationen sind nur allzu gut nachvollziehbar und auf einen selbst übertragbar. Regisseur Zoltan Paul erzählt mit viel Liebe und tiefen Einblicken und nimmt sich Zeit für seine Erzählung, die Handlung und wunderschöne Landschaften.

Gangster Squad

Gangster Squad
Gangster Squad

Gangster Squad (Original Titel: The Gangster Squad) ist ein dramatischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2012, die Regie führte Ruben Fleischer. Die ausführenden Produzenten am Filmset waren Bruce Berman sowie Ruben Fleischer. Das Drehbuch stammt aus der Hand des hollywoodstars Nick Nolte. Das Casting von John Papsidera hat es in sich es wurden nur Top Darsteller verpflichtet, darunter Sean Penn, Josh Brolin, Ryan Gosling sowie Emma Stone und Robert Patrick. In den US-Kinos erscheint der Kriminalfilm am 11.01.2013, in die deutschen Kinos sehen wir ihn ab dem 24.01.2013.

Gangster Squad Inhalt & Handlung

In den 1949er in Los Angeles hat der Gangster Mickey Cohen alles unter seiner Kontrolle. Der Gangsterboss kontrolliert mit seiner Bande von kriminellen nicht nur den städtischen Drogenhandel, die Prostitution und das Wettgeschäft, sondern auch die lokalen Behörden und die Polizei in L.A. Eine kleine Eliteeinheit unter Sergeant John O’Mara und Jerry Wooters formiert sich, mit dem Ziel Cohen das endgültig das Handwerk zu legen.

Fazit

Eine Starbesetzung von Hollywood, dazu eine tolle Kulisse von L.A. aus den 50er Jahren der kalifornischen Großstadt. Der Regisseur Ruben Fleischer setzt seine Darsteller gekonnt ein um einen spannenden und gewaltigen Einblick in die Kriminalgeschichte dieser amerikanischen Epoche dem Zuschauer nahe zu bringen. Wir denken, den Kinostreifen sollte man sich nicht entgehen lassen, so mal Nick Nolte das Drehbuch schrieb.

DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN

DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN
DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN

DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN ist eine schwedische Drama-Komödie die auf einer wahren Geschichte beruht. Verfilmt von Lena Koppel mit einem Budget von 700.000 Euro. Die Produktion übernahm der im Jahr 2011 gedrehte Kinofilm der Produzent Peter Possne sowie Peter Kropenin. Das Drehbuch basiert aus Pär Johansson geschrieben von Lena Koppel, Trine Piil und Pär Johansson. Die Darsteller sind neben Bosse Östlin noch David Gustafsson, Ellinore Holmer, Maja Karlsson, Mats Melin sowie Sverrir Gudnason in der Rolle des Alex. Der Kinofilm DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN ist ab den 20.September.2012 in den deutschen Kinos zu sehen.

DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN

Alex hat zwar eine hohe Meinung von sich selbst, doch die Wirklichkeit ist dies nicht gerade: Er ist arbeitslos und seine Beziehung zu Lisa steht kurz vor ihrem Ende. Der einzige Job, den ihm das Arbeitsamt anbietet, ist ein Posten als Betreuer in einem Heim für behinderte Menschen. Widerwillig nimmt er die Stelle erst einmal an, lernt jedoch dann durch die gemeinsame Projekten zu schätzen, dass jeder Mensch Talente hat, die es wert sind, gefördert zu werden. Entschlossen, ihnen ihren Auftritt im Rampenlicht des Fernsehens zu besorgen, meldet er eine Gruppe seiner Schützlinge zu einer Casting-Show an.

Fazit

Ein wunderschöner Film, der zeigt das diese Menschen immer noch zu wenig Beachtung bekommen. Das Sie es mehr als Wert ist zeigt die Regisseurin Lena Koppel, sie sorgte dafür das der Streifen immer noch realistisch bleibt, und geht tief in die Geschichte der Gruppe ein.

 

Chasing Mavericks

Chasing Mavericks ist ein US-Drama der im Jahr 2012 ab gedreht wurde die Regie führte bei den Surf Film Michael Apted zusammen mit Curtis Hanson. Das Drehbuch zum Kinofilm lieferte Kario Salem und der Autor Jim Meenaghan. Als Produzenten waren Jim Meenaghan sowie Curtis Hanson und Mark Johnson am Filmsetz, der Ausführende Film-Produzent war Gerard Butler. In dem Surf-Film Chasing Mavericks spielen Hollywood-Stars mit wie  Gerard Butler (Rolle: Frosty Hesson), sowie Jonny Weston, Elisabeth Shue, Abigail Spencer, Leven Rambin und Scott Eastwood zusammen mit den Stunt-Surfer Alexander Kanellakos. In den deutschen Kinos ist der Film ab dem 24.Janur.2013 zu sehen.

Chasing Mavericks Inhalt & Handlung

Die Biographie des amerikanischen Surfertalents Jay Moriarty, der schon mit 16 Jahren die Schule schwänzt um dafür lieber den Surfern im Meer vom Strand zusieht. Einen dieser Sportfanatiker kann Jay überzeugen, ihn zu trainieren und so wird Rick “Frosty” Hesson”  zu seinem Surf-Mentor, der auch schnell das unglaubliche Talent seines neuen Schützlings erkennt und fördert. Neben dem Sport bauen die beiden auch eine persönlich enge Freundschaft auf, die für Jay fast eine Art Vaterersatz darstellt. Nach den ersten Versuchen auf dem Surfbrett folgen schnell zahlreiche Gewinne von verschiedenen Wettbewerben an der gesamten Küste. Durch den Surf-Sport lernt Jay ganz neue Facetten am Leben kennen und reift an ihnen. Dazu kommen auch neue Veränderungen wie die erste große Liebe und der unbedingte Wille, der beste Surfer der ganzen Welt zu sein.

Fazit

Die Legende des surfens bekommt ein Denkmal in Form eines atemberaubenden Films, und das mehr als verdient, wer alleine nicht soviel Ahnung vom Surf-Sport hat, der gebe den Namen “Jay Moriarty” einfach mal bei YouTube ein. Eindrucksvoll, gigantisch und wie von den Fesseln der Welt befreit, Surft dieser Junge in die Herzen aller die Freiheit und Lebensfreude nicht nur in ihren Urlaub suchen. unbeding ansehen.

Renori

Der Regisseur des Films ist Gilles Bourdos, Nachdem der Franzose Gilles Bourdos sich mit seinen letzten beiden Filmen im Bereich des Thrillers bewegt hat, geht sein neuer Film Renoir in eine andere Richtung. Der Film Wurde in Frankreich gedreht und ist ein Liebesdrama,das Drehbuch des Filmes macht Jerome Tonnerre und Gilles Bourdos.Und die schauspieler des Filmes sind Michel Bouqet, Christa Theret, Vincent Theret, Vincent Rottiers,so wie Thomas Doret.

 

 

 

Renori Inhalt & Handlung

Ihr Leben ändert sich für immer als eine unkonventionelle junge Frau in die Welt des großen Malers Pierre-Auguste Renoir und seines Sohnes Jean  tritt.1915 an der Cote d’Azur. An seinem Lebensabend leidet Renoir unter dem Verlust seiner Frau, den Schmerzen seiner Arthritis und darunter, dass sein Sohn Jean im Kriegseinsatz verwundet wurde. Aber als ein junges Mädchen wunderbarerweise in seine Welt tritt, fühlt sich der betagte Maler mit einer neuen, ganz unerwarteten Energie erfüllt. Andrée wird sein letztes Modell: voller Leben und strahlend schön. Die rothaarige Schönheit verzaubert auch Jean und während er sich in sie verliebt, wird der Filmemacher Jean Renoir geboren.

 

Fazit

In dem Film geht es um die große Liebe und um einem alten Mann der sehr viel Kummer hat, durch ein junges Mädchen so zu sagen wieder Spaß am Leben hat. Das kleine süße Mädchen bringt die Gesichter zum Stahlen und die herzen zum Leben. Mit ihrer Gutherzigkeit, verzaubert sie die Menschheit. Diesen Film sollte man gesehen haben besonders wenn man auf Liebesfilme steht. Es ist aber auch sehr viel Drama mit in diesem Film und sehr viel Kunst.