Schlagwort-Archive: Cam Gigandet

Einfach zu haben

In Wahrheit hat Olive das ganze Wochenende vor dem Fernseher verbracht und nichts spannendes erlebt. Um die Wahrheit zu verbergen und nicht länger von ihrer Freundin gelöchert zu werden, behauptet sie, mit einem Jungen – welchen es gar nicht gibt – beim ersten Date Sex gehabt zu haben. Durch diese Lüge stellt Olive schnell als das Schulflittchen der ganzen Schule hin. Doch dann dreht sich den Spieß um, ganz nach dem Motto: “Ist der Ruf erstmal ruiniert, lebt es sich recht ungeniert”! Jungs der Schule beginnen, ihr Geld und andere Dinge dafür zu geben um behaupten zu dürfen, mit ihr geschlafen zu haben. Das geht nicht lange gut…

Kino Filme Info: Das Fazit zum Film “Einfach zu haben”

Dieser Kinofilm wird mit Sicherheit nicht die Komödie des Jahres 2010. Es ist jedoch eine lustige und überaus komische Komödie und meinem Erachten nach durchaus sehenswert. Es ist schon interessant, wie die ganze Geschichte ihren Lauf nimmt und auf was für Stolpersteine sie durch diese Lüge trifft.

Trailer zu “Einfach zu haben”

httpv://www.youtube.com/watch?v=0mPS_K4KGTg&translated=1

Pandorum

Dennis Quaid und Ben Foster auf Weltraum-Mission in dem Kinofilm Pandorum

Die Astronauten Payton und Bower wachen auf einem riesigem Raumschiff aus ihrem Tiefschlaf auf – ohne Orientierung und ohne jegliche Erinnerung. Sie fangen sich an die frage zu stellen was wohl ihre Mission ist. Aber den beiden bleibt nicht viel Zeit um eine Antwort auf ihre Frage zu finden. Den das Energiesystem des Raumschiffes steht kurz vor dem Zusammenbruch. Durch enge düstere Luftschächte mach Bower sich auf den Weg zur Brücke – ihre einzige Chance dem Tod in der dunklen Unendlichkeit zu entkommen. Tiefer und Tiefer kriecht er ins pechschwarze Nichts. Nur über Funk hält er Kontakt zu Payton. Doch es dauert nicht lang, bis sie merken, dass sie nicht allein an Bord dieses Raumschiffes sind. Ein erbitterter Kampf ums Überleben und um die Zukunft des gesamten Menschheit beginnt. Das ist Pandorum.

Der aufwändige Science – Fiction Thriller Kino Film Pandorum ist mit internationaler Starbesetzung: Dennis Quaid auch bekannt aus den Filmen („The Day After Tomorrow“) und der Newcomer Ben Forster („X- Men – der letzte Widerstand“). In weiteren Rollen spielt der Martial Arts– Weltmeister Cung Le sowie der Newcomer und diesjährigen MTV Movie Award – Gewinner Cam Gigandet bekannt aus den Kinofilmen („The Fighters“, „Twilight“)

Trailer zu ” Pandorum

httpv://www.youtube.com/watch?v=9hisI6Z_jsk

Twilight – Biss zum Morgengrauen

Der Mythos des Blutsaugers ist bekanntlich ebenfalls eine treffende Metapher für Einsamkeit und Andersartigkeit.Die sensationell erfolgreichen Romane von Stephenie Meyer funktionieren so. Man erhebe alltäglichen Teenagerfrust auf eine popkulturelle Ebene und mache sich den Rattenschwanz,
den eine ganze Literatur- und Filmgeschichte mit sich bringt, zunutze.
In Twilight aber wird,aus einem voller erotischer Verderblichkeiten steckenden Genre eine biedere Romanze. Edward heißt der schöne junge Mann alias Robert Pattinson, der sogleich die Aufmerksamkeit von Bella alias Kristen Stewart erregt, die wiederum neu an der Schule ist und sich selbst noch als Außenseiterin fühlt.
Edward lebt mit seiner stets blassen Vampirfamilie ein ruhiges Leben, man hat den eigenen Gelüsten abgeschworen und ernährt sich von Tierblut.
„Wir verstehen uns als Vegetarier“, scherzt Edward. Aber unterschwellig geht es nicht darum, dem Blutsaugen abzuschwören,
sondern dem vorehelichen Geschlechtsverkehr.

Die Verfilmung eines Buches mit Millionenauflagen und riesiger Fangemeinde wird ganz automatisch zu einem Erfolg.
So war es mit Twilight in den USA, so wird es in Deutschland sein. Die Fortsetzung mit dem Titel New Moon soll im November 2009 kommen,
Regie wird Chris Weitz führen (Der Goldene Kompass,2007).

Tariler zu “ Twilight – Biss zum Morgengrauen

httpv://www.youtube.com/watch?v=XLTS6LSkL0Y

The Fighters

The Fighters

Seid sein Vater den Unfalltod fand und er sich daran schuldig fühlt sind Wutausbrüche keine seltenheit bei Jake (Sean Faris). Gleich zettelt er eine Massenschlägerei auf seiner neuen Schule in Florida an, die dann auf Youtube die Runde macht.

Draufhin wird er von einem Mixed Material Art Champ Ryan (Cam Gigandet) auf eine Party eingeladen, was er nicht weiß, dass er die Einladnung nur bekommen hat weil Ryan ihn vor allen Leuten zusammenschlagen will. Doch Jake lernte den Brasilianer Jean (Djimon Hounsou) kennen, der ihn daraufhin zum Fighter macht.

Ein sehr moderner Kampfsportfilm, der verschiedene Kampstile vermengt.

The Fighters – ist ab 16 Jahren freigegeben und gehört zum Genre Action/Drama. Der Film ist 106 Minuten lang.

Trailer zu “The Fighters”

httpv://www.youtube.com/watch?v=0fVm_ADAHtk