Schlagwort-Archive: fea

Celeste + Jesse

Celeste + Jesse ist eine Komödie mit etwas Tragik aus dem Jahre 2012, der amerikanische Film wurde unter der Regie von Lee Toland Krieger (The Vicious Kind 2009) gedreht, der Kinofilm hat eine Länge von 91 Minuten, das Drehbuch stammt aus der Feder von Rashida Jones und dem Autor Will McCormack. Als Produzenten waren neben den beiden Suzanne Todd und Jennifer Todd noch Lee Nelson am Filset sowie der Co-Produzent David Buelow.

Die Produktionsfirmen sind bei dem Filmprojekt “Celeste + Jesse” Team Todd und Envision Media Arts. Der Kinofilm wurde mit den Hauptdarstellern Rashida Jones, Andy Samberg, Elijah Wood, Eric Christian Olsen, Janel Parrish, Ari Graynor sowie Rich Sommer & Sarah Wright besetzt. Der Kinostart der Komödie in Deutschland ist der 14.Februar.2013.

Celeste + Jesse Inhalt & Handlung

Jesse und Celeste sind seit Ewigkeiten befreundet. An sich, seit der High School. Und seitdem sind sie auch ein verliebtes Paar. Jetzt jedoch sind die beiden schon jenseits der 30er  und sie merken, wie aus ihrer Beziehung die Spannung verschwunden ist. Sie beschließen daher, sich vorerst trennen. Während sie versuchen neue Personen kennen zulernen und neue Liebes-Beziehungen aufzubauen, sind die beiden jedoch immer noch die besten Freunde. Was nach so einer langen Zeit gar nicht so einfach ist. Besonders da sie komplett unterschiedlich mit Ihrer Trennung umgehen.

Celeste, die mitten im Leben steht und sehr weit gekommen ist in ihrer Arbeit, findet, dass die Trennung der richtige Weg war. Jesse jedoch hat sich eher zu der Angelegenheit hinreißen lassen und ist für sich noch immer in Celeste unsterblich verliebt. Jeder von beiden hat mit den eigenen Alltags-Problemen zu kämpfen, die auch erst nach und nach ersichtlich sind. Und je weiter das Leben voranschreitet, desto mehr merken sie, dass wenn man einen Menschen wirklich liebt, man diese Person womöglich einfach Frei lassen muss.

Fazit

Ein Toller Film der zeigt, Alte Liebe Rostet Nicht, Menschen die füreinander bestimmt sind, müssen durch Gute aber eben auch durch Schlechte Zeiten. Aber am Ende ja am Ende gewinnen die die keine Angst davor haben diesen Weg zu gehen. Der Film Celeste + Jesse ist ein Glanz Stück einer Komödie mit Hintergrund.

 

Parker

ParkerParker ist ein amerikanischer Thriller der im Jahr 2012 unter der Regie von Taylor Hackford gedreht wurde. Das Drehbuch zum neuen Kriminalfilm von Hackford schrieb der Drehbuchautor John J. McLaughlin, die Geschichte des Films basiert auf einer Story von Donald E. Westlake. Zu den Produzenten Team am Set von “Parker” gehören neben dem Regisseur selbst noch Steve Chasman, Sidney Kimmel, Les Alexander sowie Jonathan Mitchell. dAls Hauptdarsteller sind in dem Thriller neben der Hauptrolle von Steve Chasman noch Jennifer Lopez, Clifton Collins Jr., Wendell Pierce, Michael Chiklis sowie Nick Nolte zu bewundern. Der Kinofilm Parker wird ab dem 7.Februar auf den deutschen Filmleinwänden zu sehen sein.

Parker Inhalt & Handlung

Der Berufsverbrecher Parker hat einen streng moralischen Kodex sich selbst auferlegt. Er bestiehlt nur die Reichen der Reichen und verletzt nur die, die es wirklich verdient haben. Als seine Ganoven Kollegen ihn jedoch schwer hintergehen, kommt Parker geradeso noch mal mit heiler Haut davon. Nun hat Parker nur noch ein Ziel: Rache an seinen Verschwörern. Verkleidet als reicher Texaner und mit Hilfe einer Vermögensberaterin entwickelt er einen Rachefeldzug, um seinen Ex-Kollegen die wertvolle Beute abzujagen und sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Fazit

Jason Statham (The Expendables 2) in der Hauptrolle sowie als Produzent mit am Set, das kann ja nur spannend werden. Hört bzw. liest man die Story von “Parker” so könnte man fast meinen man ist wieder bei der “Tranzporter”-Filmreihe aber diesen Kodex den sich der Parker auferlegt hat ist noch etwas schwieriger einzuhalten als der alte. Die weitere hochkarätige Besetzung mit der hübschen so wie talentierten Schauspielerin Jennifer Lopez sowie dem Ur-Gestein Nick Nolte dürfte wir einen klasse Filmvergnügen für Action-Fans sorgen. Wir wünschen beste Unterhaltung mit “Parker” ab dem 07.Februar.2013 in den deutschen Kinos zu sehen.

Familie und andere Katastrophen

Familie und andere Katastrophen
Familie und andere Katastrophen

Familie und andere Katastrophen (Originaltitel: Moya bezumnaya semya) ist eine russische Komödie aus dem Jahre 2011, mit einer Gesamtlänge von 85 Minuten und einer Altersfreigabe 0 Jahren. Die Komödie wurde von den Drehbuchautoren Juri Korotkow, Victor Levin und Daniel Shere geschrieben. Der Produzent war Renat Dawletjarow, die Regie übernahm er auch. Zu den ausgewählten Schauspielern gehört Ivan Stebunov (als Kostya), Aglaya Shilovskaya (als Vika), Leonid Jarmolnik (als Broniskav), Mariya Shukshina (als Liiya Nikoleavna) sowie Andrej Urgant (als Volyntsev) und Larissa Udowitschenko (in der Rolle des Topeschko). Der Verleih läuft über das amerikanische Unternehmen Fox. In Deutschland startet der Kinofilm Familie und andere Katastrophen, am 01.November.2012.

Familie und andere Katastrophen Inhalt & Handlung

Den Eltern seine Freundin vorzustellen, ist etwas das die Männer gerne vergessen würden, noch viel schlimmer ergeht es Kostyas, denn wer seine exzentrische Familie kennen lernt ist wenige Tage später weg, und er steht wieder ohne Freundin da. Denn sein Vater ist ein vernarrter Professor und Spinnenzüchter, seine Mutter ist Judo-Kämpferin und seine Schwester manisch depressive. Als er eines Tages, jedoch seine Traumfrau trifft namens Victoria und er sich Hals über Kopf in sie verliebt, will er es anders machen. So kommt der Tag, an dem er bei seinen Eltern zum Abendessen mit seiner neuen Freundin vorbeikommen soll ist er vorbereitet. Kostyas hat eine Gruppe von Schauspielern organisiert, die seine Familie spielen sollen für den Abend, was gut ausgedacht ist endet in einer witzigen Katastrophe, da keiner die Regie übernommen hat, und die Texte frei erfunden wurden.

Fazit

Das dürfte eine Rasante und stimmungsvolle Komödie des russischen Regisseur und Drehbuchautors Renat Dawletjarow. Zwar sind russische Kinofilme für viele Zuschauer noch Neuland, jedoch sollte man gerade deswegen den Weg in Kino finden, um dieses einmal zu erleben. Gekonnte Story, tolle Schauspiel-Talente und durchdachte Texte.